Turn - Club Hameln
von 1880 e.V.
Judo

 
29.10.2018

30 Jahre Judo im TC Hameln! Ein Turnier mit und "ohne Spannung"

Trotz anfänglicher Probleme durchweg positive Rückmeldungen
 

Am 27.10. luden die Red Judo Dragons des TC Hameln zu einem Turnier, um das 30-Jährige Bestehen der Sparte zu feiern. Der Einladung folgten 6 Vereine von nah und fern. Dieses Turnier war für Teilnehmer im Alter von 7-15 Jahren ausgeschrieben. Auch für die ID Judoka (Judoka  mit körperlichen und geistigen Behinderungen) und die, die das erste Mal kämpften, war dieses Turnier gedacht und sehr gut geeignet. Denn es handelte sich um ein Freundschafts- und Anfängerturnier. Insgesamt kamen 78 Judoka, inklusive 4 ID Judoka. Wir wünschen uns, dass wir beim nächsten Mal unsere gesetzte Grenze von 120 Judoka erreichen und auch einige ID Judoka mehr teilnehmen. Nach langer Planung und Organisation überraschte uns leider ein etwas größeres Problem, als die Wettkampflisten ausgedruckt werden sollten. Wir hatten ab dem Zeitpunkt auf keiner Steckdose mehr Strom. Nach dann kurz aufkommender Hektik atmeten alle Verantwortlichen unter der Leitung von Harald Langner und Daniel Wissel einmal durch und dann kam das, was man nicht mehr erwarten kann, außer in dieser Sportart. Die Trainer und Betreuer der Gastvereine kamen auf uns zu und boten nicht nur ihre Hilfe an, sondern ließen auch Taten folgen. Vielen Dank für die Hilfe beim Schreiben der Listen, für die Unterstützung an den Wertungstischen und als Kampfrichter auf der Matte. Trotz des Problems mit dem Strom bekamen wir positive Rückmeldungen und die Frage (Wunsch) ob wir es nächstes Jahr wieder veranstalten werden. Dies geht nur, wenn die Crew, die sich aus Eltern,Trainern anderer Sparten, Bekannten aus dem privaten Bereich, den helfenden Kids und unserem Dr. Kurbjuhn zusammen gesetzt hat, wieder dabei ist. Wie wir aber hörten, waren auch die begeistert und haben Interesse bekundet. Kommen wir zu ein paar Ergebnissen: In der Vereinswertung waren die Ergebnisse verdammt knapp, da hätte jeder Platz besser das Ergebnis drehen können. Was uns sehr gefreut hat, ist, dass alle fair gekämpft haben und auch auf Kleinere, Anfänger und gehandicapte Rücksicht genommen wurde und sie auch Chancen bekamen. Den ersten Platz und damit den Pokal holten sich die Gäste vom TB Lengede. Die Red Judo Dragons des TC Hameln landeten auf Platz vier. Unsere Kämpfer im Einzelnen: Paul Neuschild holte sich neben dem ersten Platz noch den Technikerpokal. Ebenfalls erste Plätze holten sich Maximilian George Dalaf, Bektur Botpaev, Sanat Botpaev, Talia Guss (ID Judoka) und Filip Toxic (ID Judoka). Unsere Kämpfer auf dem zweiten Platz sind Alper-Seyfullah Karabas, Leon Filz, Aybüke Sirin Karabas,Janne Fritzsch und Lukas Heinrich Neuschild. Die vierten Plätze gehen bei uns an Mick Pape, Evelyn Kirsten, Elias Nießner und Georg Drabkin. Und ein fünfter Platz geht an Jakob Albrecht. Am Schluss gab es noch ein paar Freundschaftskämpfe, wo auch die Trainer Sebastian Langner und Daniel Wissel zum Mitmischen aufgefordert wurden und sich auch gerne den Judoanzug anzogen.
Unsere Gäste, Zuschauer und die gesamte Crew waren begeistert von der Verpflegung, den Pokalen, Urkunden und Medaillen. Hinterher meinten einige, dass man erst vor Ort gesehen hat, was der eine oder andere in den letzten Wochen neben Beruf und Training noch für Arbeit geleistet hat. Danken möchten wir denen, die fleißig gebacken, geschnippelt oder gebraten haben. Auch denen, die die Getränke, den Aufschnitt, die Konfitüre und die Würstchen besorgt haben. Danke sagen müssen wir selbstverständlich auch unseren Spendern, Marktkauf, Fliesenleger Meister Hundertmark, Frau von Mengersen, der Bäckerei Schmidt, der Bäckerei Vatan, der Dewezet und den Stadtwerken Hameln. Ohne die hätten wir so einiges nicht in der Form machen können. Nach dem Turnier blieben einige Gäste aus der Ferne noch mit den "Drachen" in der Halle zu Spiel, Spaß, Training und Übernachtung, wo viel gelacht wurde. Das Aufräumen der Halle und das Transportieren der Matten war in Rekordzeit erledigt, da alle angefasst haben. Auch dafür ein dickes Dankeschön. Ohne die organisierten Fahrzeuge wäre es nicht gegangen. Sollte jetzt jemand Lust bekommen haben bei uns mitzumischen seid ihr herzlich willkommen.
Maskottchen Dohrn und die Drachen grüßen bis zum nächsten Mal - hier oder auf der Matte.
Gruß Harald Langner, Abteilungsleiter der Red Judo Dragons des TC Hameln
Gruß Daniel Wissel, Cheftrainer der Red Judo Dragons des TC Hameln und Landestrainer der ID Judoka in Niedersachsen
sponsored by