Turn - Club Hameln
von 1880 e.V.
<
1 / 11
>

 
28.04.2019

Fechter Axel Klages verliert Viertelfinale gegen Weltmeister bei DM

Herrenflorett-Mannschaft im Deutschlandpokal knapp gescheitert
 
Die Florettfechter des TC Hameln waren dieses Wochenende zweifach unterwegs. Axel Klages ging bei den deutschen Senioren Meisterschaften in der Altersklasse Ak50 an den Start. Dort erwischte er eine schwere Vorrunde mit den beiden Vorjahresfinalisten Roman Christen (Tauberbischofsheim) und Peter Marduchajew (Duisburg). Überraschenderweise verlor er nur gegen diese beide und war somit im Mittelfeld für die Direktausscheidung gesetzt. Sein erstes KO-Gefecht gegen Max Wüst aus Fürth gewann er souverän mit 10:3. Das anschließende Achtelfinale gegen Olaf Ziebell aus Hamburg entwickelte sich zu einem echten Krimi. Nach einer souveränen Führung mit 6:3 Treffern verlor Axel den Faden und lag auf einmal mit 7:6 hinten. Er kämpfte sich aber zurück und gewann am Ende knapp mit10:8. Im folgenden Viertelfinale musste er wieder gegen Roman Christen antreten. Dieser ist nicht nur der alte und neue Deutsche Meister sondern auch noch der aktuelle Weltmeister in dieser Altersklasse. „Gegen Roman hatte ich keine Chance. Als ehemaliger Nationalkader-Fechter ficht er auf einem ganz anderen Niveau.“, sagte Axel nach seiner deutlichen 10:2 Niederlage. Am Ende konnte Axel sich über einen tollen 7. Platz freuen.

Während Axel Klages bei den Deutschen Meisterschaften glänzte, lieferten sich seine Teamkollegen einen spannenden Pokalfight gegen den FK Hannover. Malte Magerkurth, Matthis Ehlerding und Vassili Golod sind in die Landeshauptstadt gereist, um in die vierte Runde des Deutschlandpokals einzuziehen. Doch die starken Hannoveraner gingen im ersten Gefecht in Führung und gaben diese bis zum Schluss nicht mehr her. Mit 36:45 musste sich der TC Hameln geschlagen geben. “Der Sieg für Hannover geht in Ordnung”, sagte Kapitän Vassili Golod im Anschluss an das Gefecht. “Matthis hat taktisch sehr klug agiert und Axel würdig vertreten. Malte und ich hätten in einigen Situationen etwas cleverer fechten müssen. In der neuen Saison werden wir wieder angreifen.”
sponsored by