Turn - Club Hameln
von 1880 e.V.

 
30.11.2021

TC Hamelns „Zwote“ rundet das Wochenende ab

Bezirksliga-Frauen feiern ebenfalls zwei Siege / Ziel: Landesliga-Aufstieg
 

Die erste und zweite Mannschaft des TC Hameln feierten ihr perfektes Wochenende.

Kurios ist das schon: Da haben die Bezirksliga-Frauen des TC Hameln zwei Spiele und treten dabei nicht als Heimmannschaft auf. Durch den späten Rückzug der Weserberglandvolleys und der damit verbundenen Reduzierung auf sechs Teams in der Staffel 2 kommt es zu solchen Konstellationen. Und dabei durfte das Hamelner Team auch noch ohne Trainer antreten, krankheitsbedingte Ausfälle hinterließen ihre Spuren. „Aber unser gemeinsames Projekt Damen scheint langsam Fahrt aufzunehmen und auch derartige Unwägbarkeiten werden weggesteckt“, so Trainer Robert Nitschke. „Gemeinsames Training mit der ersten Mannschaft, dasselbe System und der Zusammenhalt untereinander helfen, auch so eine ungewohnte Situation erfolgreich zu meistern. Zumal einige für die zweite Mannschaften vorgesehene Spielerinnen in der Verbandsliga aushelfen mussten und der Kader auch aufgrund von Verletzungen etwas ausgedünnt war.“

„Ina, Nadine und Simone haben das als erfahrene Spielerinnen hervorragend gelöst und als Spielertrainerinnen gleich zwei deutliche Siege eingefahren“, lobte der Trainer. Mit sechs Punkten kehrten die Damen aus Groß Munzel (Egestorf) zurück. 3:1 (25:13,23:25, 25:18 und 25:20) gegen Groß Munzel und 3:0 (25:14, 25:11, 25:9) gegen den SV Eintracht Afferde lauteten am Ende die Resultate. Ein großer Schritt Richtung Saisonziel: Aufstieg in die Landesliga. Nitschke: „Und so führte dann auch gleich der Weg in die Hölle West, wo man dann noch die letzten Ballwechsel in der Verbandsliga sehen und im Anschluss gleich gemeinsam zwölf Punkte feiern durfte.“
sponsored by