Turn - Club Hameln
von 1880 e.V.
Fechten

 
29.01.2020

Gold, Silber, Bronze für TC Fechter bei Bezirksmeisterschaften

Fechter im Dauereinsatz bei Bezirks-, Landesmeisterschaften und Deutschlandpokal
 
Erfolgreichster Fechter des TC Hameln bei den Bezirksmeisterschaften in Alfeld war Björn Klages mit der Goldmedaille im Herrendegen und der Bronzemedaille im Herrenflorett (Altersklasse U17). Im Florett musste sich Björn im Halbfinale noch Jonathan Heck aus Hannover geschlagen geben, was ihm den dritten Platz bescherte. Im Degen zeigte er dann eine klasse Leistung und setzte sich gegen seine Konkurrenten durch. „Björn hat im Training erst ein-/zweimal Degen gefochten und jetzt gleich den ersten Platz. Ein tolle Leistung.“, bilanzierte sein Trainer. In der Altersklasse U20 erreichte Felix Martel mit starken Auftritten ohne Probleme das Finale. Dort musste er sich dann allerdings dem Lokalmatador Malte Hasse aus Alfeld geschlagen geben. „Mit meinem zweiten Platz bin voll zufrieden.“, sagte Felix anschließend, „Malte war heute einfach einen Tick besser.“
In der größten Startergruppe, der Altersklasse U13, waren Frederik Mies und Marek Janus am  Start. Leider trafen sie schon früh in der Direktausscheidung aufeinander. Dieses Gefecht konnte Frederik für sich entscheiden. In der Endabrechnung belegten sie in dem starken Starterfeld die Plätze 8 und 9.

Bei den Landesmeisterschaften der U15 in Gifhorn ging Lasse Klages für den TC an den Start. Dort zeigte er von Anfang an eine konzentrierte Leistung und konnte sogar in der Vorrunde gegen den späteren Vizelandesmeister Leonard Wolfram aus Alfeld gewinnen. Im Achtelfinale musste er gegen den Ranglisten Vierten Benjamin Schmitz aus Braunschweig antreten. Lange konnte er das Gefecht offen gestalten, aber am Ende setzte sich die größere Routine von Benjamin durch. Damit belegte Lasse einen guten 10. Platz. Im Mannschaftswettbewerb bildete er eine Startgemeinschaft mit 2 Fechtern aus Gifhorn. Im Viertelfinale wurde er zum Matchgewinner, in dem er im letzten Gefecht, einen 6 Treffer Rückstand aufholte und damit den Einzug ins Halbfinale sicherte. Dort verloren sie gegen Startgemeinschaft Alfeld/Winsen und anschließend auch im Kampf um Platz 3. gegen die Startgemeinschaft Wilhelmshaven/Hildesheim beugen. Sodass am Ende der undankbare 4. Platz raus sprang.

Im Deutschlandpokal Herrendegen mussten die TC Herren in Bremen antreten. Nach dem am  Anfang die TCler den Gegner überraschen konnten und in Führung gingen, wurden die Degenspezialisten aus Bremen immer stärker und gingen mit bis zu 5 Treffern in Führung. Im vorletzten Gefecht konnte Malte Magerkurth die Mannschaft wieder bis auf 2 Treffer heranführen. Die Entscheidung musste im letzten Gefecht fallen. Vassili Golod startete gut in das Gefecht und holte schnell die 2 Treffer auf. Dann gab es aber eine Schreckminute als Vassili einen Schwächeanfall erlitt und das Gefecht kurzfristig unterbrochen werden musste. Er kam noch mal zurück, konnte aber die unglückliche 45:42 Niederlage nicht verhindern. „Jetzt müssen wir versuchen im Herrenflorett in 3 Wochen eine Runde weiter zu kommen.“, zeigte sich Mannschaftsführer Vassili anschließend wieder kämpferisch.
sponsored by