Turn - Club Hameln
von 1880 e.V.
Fechten
<
1 / 24
>

 
19.12.2021

TC-Fechter bei Landesmeisterschaften erfolgreich

Landesmeistertitel  in der Mannschaft für Lasse Klages
Bronze-Medaille für Axel Klages

 

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften gab es für Licht und Schatten für die TC Fechter. In der Altersklasse U17 trat Lasse Klages als einziger Starter für den TC Hameln an. Leider erwischte gleich eine schwere Vorrunde und auch in der Zwischenrunde agierte er glücklos. So kam es, dass er gleich in der Direktausscheidung auf den späteren Vizelandesmeister Jost Maison aus Winsen traf und klar verlor. Somit erreichte er den 15. Platz. In der Mannschaft, einer Startgemeinschaft mit den Fechtern vom TSV Winsen, lief es dann deutlich besser. Die Mannschaft trat Favoriten an, da die beiden Fechter aus Winsen bereits die beiden ersten Plätze im Einzel belegt hatten. Im ersten Gefecht gegen BW Buchholz konnten sie sich von Anfang an Treffer um Treffer absetzen und gewannen ungefährdet mit 45:28. Im Finale gegen den MTV Braunschweig lief erst alles nach Plan und sie hatten einen 8 Treffer Vorsprung. Aber innerhalb von 2 Gefechten konnten die Braunschweiger den Rückstand aufholen und gingen sogar zwischenzeitlich in Führung. Im letzten Gefecht konnte aber der bärenstarke Paul Seemann für die Mannschaft das Ruder wieder rumreißen und sie gewannen 45:39. Somit konnte sich Lasse nach dem verkorksten Einzel doch noch über die Goldmedaille in der Mannschaft freuen.

Lasse im Gefecht

 
Am folgenden Tag trat in der Altersklasse U20 neben Lasse auch noch sein Bruder Björn an. Nachdem beide in der Vor- und Zwischenrunde schon aufeinandertrafen (mit je einem Sieg für beide), kam es auch in der Direktausscheidung zu dem Bruderduell. „Vereinsinterne Duelle auf Wettkämpfen sind immer schade, obwohl man dann weiß, dass mindestens einer weiterkommt. Aber Geschwisterduell sind da noch kritischer.“, sagte Trainer Malte Magerkurth. Und es war ein Duell auf Augenhöhe und die Führung wechselte ständig. Am Ende hatte Lasse mit 15:12 das bessere Ende für sich. Im Viertelfinale musste sich Lasse dann 15:6 gegen Paul Seemann geschlagen geben, der dann auch Landesmeister wurde.

Lasse gegen Björn

Damit belegte Lasse im Endklassement den 7. und Björn den 10. Platz. Im Mannschaftswettbewerb konnten sie leider nicht antreten, da sie keinen weiteren Fechter für eine Startgemeinschaft fanden.

Bei den Landesmeisterschaften der Senioren zuvor waren Felix Martel und Axel Klages am Start. Während Axel gut in Wettkampf kam und für die abschließende Direktausscheidung an Platz 3 gesetzt wurde, lief es bei Felix nicht ganz so gut. Nach Vor- und Zwischenrunde musste er im ersten Gefecht der Direktausscheidung gegen gleichstarken Nils Gloris aus Hildesheim antreten. Nachdem das Gefecht in den ersten zwei Dritteln ausglichen war, verlor Felix im letzten Drittel den Faden und landete mit einer 15:10 Niederlage auf Platz 18. Axel konnte sich zuerst in der Direktausscheidung gegen die beiden starken Nachwuchsfechtern Frederik Knust (Hannover) und Paul Seemann (Winsen) mit 15: 12 bzw. 15:10 durchsetzen. Im Halbfinale traf er dann auf den über 30 Jahre jüngeren Noah Gollnick (dem späteren Landesmeister). Da Axel einen klassischen Fehlstart hinlegte, lag er schnell mit 6 Treffern hinten. Danach konnte er das Gefecht zwar offener gestalten, aber den Rückstand nicht verringern, sodass er mit 15:8 verlor. „Ich freue mich trotzdem riesig über diese Medaille, da es meine erste Einzelmedaille bei Landesmeisterschaften überhaupt war. Sonst war immer im Viertelfinale Schluss. Im letzten Gefecht fehlten einfach ein paar Körner und ich bin ja nicht mehr der Jüngste “, sagte Axel mit einem Augenzwinkern abschließend.

Siegerehrung


sponsored by