Turn - Club Hameln
von 1880 e.V.
Volleyball
<
10 / 56
>

 
29.01.2019

TC Hameln schockt die Konkurrenz und gewinnt den BM-Titel

U18-Mannschaft für die Nordwestdeutsche Meisterschaften qualifiziert
 

Eine 12-stündige Reise nach Hannover hat sich für uns sehr gelohnt und die Mannschaft kehrte als Bezirksmeister zurück.
Gleich in der Vorrunde mussten wir gegen den Hauptfavoriten und Ausrichter GfL Hannover antreten aber bevor zu dem Duell kam schlugen wir deutlich SF Aligse mit 2:0.
Gegen den Gastgeber hatten wir von Anfang an große Probleme vor allem mit ihren starken und gut platzierten Aufschlägen. Den ersten Satz verloren wir  zu 16. Der zweite Satz verlief bis zum Stand 8:13 sehr ähnlich bis wir endlich stabiler in der Annahme und effektiver im Angriff agiert haben. Unsere Außenangreiferinnen Nicole Zang und Lisa Kleine wurden optimal von Sophia Lücke (Zuspiel) in Szene gesetzt und punkteten regelmäßig. Der Mittelblock (Jan Fehrmann und Judith Suhrkamp) konnte viele Angriffe des Gegners neutralisieren und der zweite Satz ging an uns zu 19.



Weil GfL Hannover um 8 Ballpunkte besser war mussten wir im Kreuzspiel gegen den Sieger der Gruppe A, RSV Seelze antreten. Sie konnten uns das Wasser nicht reichen und wir gewannen im Eiltempo zu 16 und 11. Lisa Reichenbach (Diagonal) und Carmen Kolanowski (Zuspiel) haben abwechslungsreich unser Spiel gestaltet.  Megaglücklich, dass wir in der Endrunde um die Plätze 1-3 spielen konnten warteten wir entspannt auf die neuen Gegner  und kurz danach standen sie fest. Mit MTV 48 Hildesheim und GfL Hannover (schon wieder) warteten zwei harte Brocken auf uns.
Die Revanche gegen GfL ist uns geglückt und nach einem echten Tiebreak-Krimi gingen wir als Sieger vom Platz. Der erste Satz verlief optimal für uns. Meike Kurkowski (Diagonal) punktete mit sehr starken Aufschlägen und unser Libero (Lisa Neise) räumte hinten alles ab. Im zweiten Satz dominierte der Gegner und gewann mit 25:20. Dieses gute Spiel übernahmen sie in den Tiebreak und führten zuerst mit 9:3. Durch die starke psychische Leistung unserer Mannschaft konnte am Ende das Spiel gedreht werden und wir gewannen nach einer starken Aufholjagt mit 15:13.
Im letzten Spiel erwartete uns die stärkste Abwehr des Turniers MTV 48 Hildesheim. Obwohl wir die ganze Zeit geführt haben, dürfte man sich keine Schwächen erlauben, weil die Abwehraktionen den Mädels aus Hildesheim schon viele Gegner aus der Fassung brachten. Wir behielten doch den kühlen Kopf und gewannen 2:0.


Endtabelle:
1.TC Hameln
2.GfL Hannover 1
3.MTV 48 Hildesheim
4.RSV Seelze
5.MTV SG Borsum/Harsum/Achtum
6.GfL Hannover 2
7.SF Aligse
8.MTV Jahn Barnstorf
9.VC Nienburg

V.l.: Meike Kurkowski, Lisa Neise, Sophia Lücke, Lisa Kleine, Judith Suhrkamp, Carmen Kolanowski, Jana Fehrmann, Nicole Zang, Lisa Reichenbach

Weibl.U14


Ergebnisse:
Vorrunde:
TC Hameln : TSV Rethen, 25:8, 25:10
TC Hameln: BW Salzhemmendorf 9:25, 7:25
TC Hameln: SF Aligse 25:17,25:19
Kreuzspiel/ Halbfinale
Tc: MTV Bad Pyrmont 5:25, 11:25
Spiel um Platz 3
TC Hameln: TUS Altwarmbüchen 22:25, 25:18, 11:15

V.l.: Leonie Knipertz, Charlotte karow, Derya Adibelli, Pauline karow, Maya Pfajl, Maya Schwingel

Männl.U14


Bei der Volleyball-Bezirksmeisterschaft der männlichen U14 hat sich das TC-Team - das im Schnitt zum Teil einen Kopf kleiner war - teuer verkauft; dennoch sprang am Ende nur der 4 Platz heraus.
Im Einzelnen lauteten die Ergebnisse:
- 16:25; 11:25 gegen TSV Giesen;
- 16:25; 17:25 gegen TSV Krähenwinkel-Kaltenweide (den späteren Bezirksmeister);
- 19:25; 21:25 gegen GFL Hannover.
Die anderen gemeldeten Mannschaften traten nicht an.
Wegen des hohen Niveaus und der guten Gegenwehr war der Trainer am Ende dennoch nicht unzufrieden...


ABTEILUNGSLEITER:
Peter Löwer
Tel.:
abteilungsleiter-volleyball@tc-hameln.de
sponsored by